Menü

Zentrum für Fahrerlose Transportsysteme

Wir haben uns seit über 8 Jahren intensiv mit dem Vertrieb, Planung, Systemimplementierung, Inbetriebnahmen und Service/Wartung beschäftigt und das Zentrum für Fahrerlose Transportsysteme gegründet.

Zusammen mit kompetenten Herstellern, erarbeiten wir selbst für komplexeste Anforderungen kundenorientierte Lösungen. Als Systemintegrator verbinden wir die Kernkompetenzen unserer Partner. Auf Wunsch unserer Kunden übernehmen wir auch die Verantwortung als Generalunternehmen. Wir bearbeiten Projekte vertrauensvoll und widmen uns den Vorhaben aus technisch-neutraler Sicht. Die Resultate sind wirtschaftlich  und auf das Anforderungsprofil unserer Kunden zugeschnitten.

Die MY Intralogistik ist ein junges Engineering-Unternehmen, welches sich ein leistungsfähiges Netzwerk mit verschiedenen kompetenten Partnern aus dem Bereich der automatisierten Förder- und Lagertechnik aufgebaut hat.

Als Intralogistik-Cluster sehen wir in unserer Konstellation die „wirklich neutrale Beratung“ als klaren Vorteil. Unsere Erfahrungen reichen weit über die unterschiedlichsten Branchen hinweg (Papier, Druck, Warehousing, Pharma, Lebensmittel, Automotive, Chemie, Montage, Kunststoff, Health Care, Krankenhaus, usw.)

Wir erheben den Anspruch, unseren Gesprächspartnern unterschiedliche und wirtschaftlichste Lösungsansätze zu bieten. Ob diese Lösung letztendlich flurgestützt oder eventuell hängend (EHB, P&F oder ERTEUS usw.) ausgeführt wird, spielt dabei keine Rolle. Auch in Kombination mit automatischen Kleinteilelagern, Hochregallagern und Palettier-Robotik haben wir passende Lösungen.

Bei FTS/AGV-Projekten ziehen wir jegliches verfügbare Navigationssystem (Leitdraht, Magnete, RFID, Farb- und Magnetklebeband, Deckennavigation, Infrarot-Reflektion, Laser, usw.) in Betracht.

Wir bieten auch Hybridlösungen im Bereich der Navigation. Für die Energieversorgung der Fahrzeuge bieten wir unterschiedlichste Technologien (Blei, nLTO, Lithium, Induktion, Supercaps, usw.) an.

Mit unseren Automatisierungspartnern passen wir uns den Wünschen unserer Kunden an. Wir automatisieren Standardflurförderzeuge oder organisieren auch den Eigenbau. Diese Fahrzeuge müssen selbstverständlich alle Parameter für eine automatisierte Lösung bieten. 

Zusammen mit erfahrenen Herstellern aus dem Bereich der Produktion von Montagefahrzeugen, bringen wir große Erfahrung aus dem Werkzeug- und Vorrichtungsbau ein und greifen auf eine entsprechend hohe Fertigungstiefe zurück.

Alle Elektro- und Softwarekomponenten sind weltweit frei verfügbar und stellen weitgehend keine Sonderlösungen dar.

Dies bedeutet für unsere zufriedenen Kunden, dass der First-Level-Support beim Betreiber liegen kann. Dies ermöglicht kürzeste Reaktionszeiten und geringe Ausfallzeiten im Problemfall. Unsere Wartungsverträge werden in der Regel selten verlängert, da unsere Systeme eine äußerst geringe Rate an Zwischenfällen und Störungen haben. Die Software wird üblicherweise über einen VPN-Client online gewartet.

Unsere Spezialisten für Materialfluss, Visualisierung und Lagerverwaltung, implementieren unsere Lösungen auf Wunsch in Ihr bereits vorhandenes IT-System.

 

Beratung, Planung und Schulung

Wir erstellen technische Machbarkeitsstudien und Wirtschaftlichkeitsberechnungen für potentielle FTS-Anwender.

Mehr…

Bei FTS-Projekten ziehen wir jegliches verfügbare Navigationssystem (Leitdraht, Magnete, Farb- und Magnetklebeband, Odometrie, Orthographie, Deckennavigation, Infrarot-Reflektion, UV, Laser, Vision, GPS, RFID usw.) in Betracht. Wir bieten auch Hybridlösungen im Bereich der Navigation und Energieversorgung (Blei, Nickel, Lithium, Induktion, Supercaps usw.) der Fahrzeuge. Wir Netzwerken mit Spezialisten aus der Sensorik bis hin zur modernsten 3D-Kamera-Technologie.

Unsere Erfahrungen reichen weit über die unterschiedlichsten Branchen hinweg:

  • Papier
  • Druck
  • Warehousing
  • Pharma
  • Lebensmittel
  • Automotive
  • Chemie
  • Montage
  • Kunststoff
  • Health-Care
  • Krankenhaus usw.
Weniger…

Automatisierte Standard-E-Flurförderzeuge

 Wir ermöglichen die Automatisierung von Flurförderzeugen namhafter Hersteller.

Mehr…
  • Aufrüsten von Standard-Elektro-Flurförderzeugen namhafter Hersteller zu Fahrerlosen Transportsystemen
  • Innovatives Automatisierungspaket (Steuerung, Sensorik, Sicherheit) für automatisches Fahren
  • Manuelle Bedienbarkeit bleibt uneingeschränkt möglich
  • Kosteneffizienter Einsatz in Lager- und Produktionslogistik für einfache Anlagen mit einem Fahrzeug bis zu Anlagen mit vielen Fahrzeugen und schwierigen Rahmenbedingungen, zum Beispiel Blocklager, Hochregal, Verschieberegal, Shuttle, Aufzüge, eingeschränkte Fahrwege, manueller Verkehr
  • Hochzuverlässiges "Traffic Management System" mit integriertem Planungs- und Simulationswerkzeug für effizientes Planen und Umplanen von Anronaut FTS
  • Schnelle und zuverlässige Ermittlung der benötigten FTF mit Hilfe der Simulation (Ressourcenplanung)
  • Einfaches und flexibles Einrichten bzw. Ändern der Fahrwege, Quellen / Senken, Park- und Ladestationen
  • Intelligente Steuerung der manuell - (Taster, Touch Panel) oder automatisch (WMS, LVS, MFR) erzeugten Transportaufträge
  • Präzise und zuverlässige Lasernavigation (auch infrastrukturarm)
  • Grosse Erfahrung mit Hochregal-Schmalganglösungen bis 14 Meter Hubhöhe
  • Automatisierungspakete für beliebige Fahrzeuge, zum Beispiel Schlepper, Schubmast- und Mehrwegestapler
  • Ortung im Blocklager und erhöhte Sicherheit bei extremen Hubhöhen durch 3D-Objekterkennung (Anronaut-PalletFinder)
  • Attraktive Wartungs- und Servicepakete
Weniger…

Navigation

Erfahren Sie mehr über im Markt verfügbare Navigation

Mehr…

Vision

Bei einer Lernfahrt erstellen 10 Digitalkameras, je 3 Fotos pro Sekunde, ein exaktes Abbild der Umgebung.
Die Navigation erfolgt dabei komplett ohne Landmarken oder Bodenmarkierungen ("Teach-in-Technologie").
Mit einem Klick auf die nebenstehende Skizze, können Sie ein Video und hier den Übersichtsflyer betrachten.

 

GPS

Mit Funkverfahren ist eine genaue Positionierung im Außenbereich (z. B. GPS) und sogar in großen Hallen (lokale Funkortung) möglich. Wir bieten hier nicht nur die Technik, sondern auch die kundenspezifische Integration an. Je nach Verfahren sind Positionsgenauigkeiten von wenigen Zentimetern möglich.

 

 

Magnete und Magnetraster

Um die mit der Erstellung der Leitspur verbundenen Kosten zu reduzieren, kann man aus der kontinuierlichen Leitlinie eine diskontinuierliche (eine Folge von Stützpunkten) machen. Dieses Verfahren wird als Rasternavigation bezeichnet. Rasterpunkte werden üblicherweise durch in den Boden eingelassene Magnete oder Transponder gebildet, optische Raster (z. B. Farbkontrast durch "Schachbrettmuster") sind ebenfalls möglich. Die Fahrzeuge sind mit geeigneter Sensorik zum Erkennen der Rasterpunkte ausgestattet (Magnetsensor, Transponder-Lesegerät, Farbsensor/Kamera) und "hangeln sich" von einem Rasterpunkt zum nächsten.

 

Farb-, Aluminium- und Magnetklebeband, Leitdraht

Automatische Fahrzeuge entlang einer vordefinierten Spur fahren zu lassen, ist wohl die intuitivste Technologie für die Navigation von Fahrerlosen Transportfahrzeugen. Dazu werden die Spuren im oder auf dem Boden aufgebaut.

 

 

Deckennavigation, Infrarot Reflektion

Das Deckennavigationssystem realisiert eine freie Navigation unter Zuhilfenahme von Landmarken aus Infrarot-LEDs. Es ist sowohl für Decken- als auch für die Wandmontage geeignet und realisiert so die Navigation selbst in großen Hallen. Lokal begrenzte Andockvorgänge sind ebenso umsetzbar.

 

Laser mit Landmarken

Das Messsystem besteht aus dem mobilen, auf dem Fahrzeug montierten Laserscanner (das  "Peilgerät" zur Winkelmessung). Der Laserscanner besteht aus Laserdiode und Empfänger, die sich in einem motorangetriebenen, rotierenden Kopf befinden, sowie einem hochauflösenden Inkrementalgeber zur Winkelmessung. Sowie einer praktisch beliebig großen Menge stationärer Reflektormarken. Für Blocklagerlösungen, wird in den Gassen zusätzlich der Sicherheitsscanner auch für die Navigation eingesetzt. Mit Zusatzsensorik wie z. B. Palettenfinder, RFID, Barcodeleser usw. sind die Einsatzmöglichkeiten äußerst variabel.

 

Laser, infrastrukturfrei

Die konturgestützte Navigation erfolgt z. B. mit dem Sicherheitslaserscanner (z. B. Sick S3000). Der Laser kann vorwärts ausgerichtet an der Fahrzeugfront angebracht werden oder auch nach hinten schauend. Ebenso ist eine Rundum-Abtastung möglich. Die Umgebung wird dann in einer Schnittebene fächerförmig abgetastet und ermöglicht eine Orientierung an der so entstehenden Kontur (Säulen, Wände usw.).

Weniger…

Batterie und Ladekonzept

hier finden Sie Informationen zum Batterie und Ladekonzept

Mehr…

Bleibatterie (Pb)

Überwiegend werden heute noch die traditionellen Bleibatterien zur Energieversorgung für FTS eingesetzt. Trotz aller anderslautenden Fachberichte, ist die Bleibatterie immer noch eines der wirtschaftlichsten Energiekonzepte. Speziell im Bereich der Gegengewichtsfahrzeuge genießt das hohe Gewicht der Batterien einen großen Stellenwert. Regelmäßige Vollladungen ermöglichen lange Haltbarkeitszeiten.

Nickel-Cadmium (NiCd)

Zeichnet sich durch lange Haltbarkeit, geringe Abmessungen und mögliche Schnellladungs-Konzepte aus.

Lithium-Ferrum (LiFe)

Eher für manuelle Flurförderzeuge geeignet, da die Vollladezeiten sich in einer Größenortnung von 2 Stunden bewegen.

 

Nano-Lithium-Titanat-Oxyd (nLTO)

  • Extrem geringe Gesamtbetriebskosten
  • Schnelle Armortisation
  • Einsatz im Kühllager problemlos
  • Ladestationen überall im Werk möglich
  • Keine gefählichen Abgasungen
  • Keine toxischen Leckagen auf den Böden
  • Ultra-schnelle Vollladung in weniger als 10 Mintuen
  • Komplett wartungsfrei
  • Kleine Abmessungen und geringes Gewicht
  • Extrem hohe Energieausbeute bis zu 20% mehr
  • Datenprotokoll per WLAN, Ethernet oder Bluetooth
  • Keine Nachteile bei Zwischenladungen
  • Kein Memory-Effekt
  • Automatische Ladeeinheiten für FTS-Betrieb
  • Extrem lange, berechenbare Lebenszeit
  • Ca.18000-25000 Vollade
  • Kein Batterieladeraum notwendig

 

 

Weniger…

hier Erfahren Sie mehr über unsere Möglichkeiten und Partner.